Aktuelles Termine Infos Gottesdienste Wallfahrten Gremien Renovierung Stiftsbauhütte Trauer Musik Kontakt





 
 


www.stiftskirche-geseke.de

Cordula Picht übernimmt neue Aufgabe

Geseke, 29. Januar 2015. Das katholische Pastoren-Trio in Geseke ist ab Sonntag wieder komplett. Dann tritt Norbert Scheckel seinen Dienst an (wir berichteten). Vor seinem ersten Arbeitstag wollten wir von dem Geistlichen wissen, wo er Schwerpunkte in Geseke setzen möchte.

Herr Scheckel, freuen Sie sich schon auf Ihren Einsatz in Geseke?

Scheckel: Nach neun Jahren in Gütersloh fällt mir der Abschied zugegebenermaßen nicht leicht. Ich lasse nach einer so langen Zeit viel Vertrautes zurück. Aber trotzdem bin ich gespannt auf die Menschen und Gegebenheiten, die mich in Geseke erwarten, denn die Begegnung mit „neuen“ Menschen hat mich schon immer sehr interessiert. Jeder Mensch bringt seine eigene Geschichte mit und kann für andere eine Bereicherung sein.

Was werden Ihre Kernaufgaben im Pastoralverbund sein?

Scheckel: Zunächst einmal ergeben sich als Priester „natürliche“ Kernaufgaben durch die Feier der Sakramente, die Verkündigung des Wortes Gottes und die seelsorgliche Begleitung der Menschen. Darüber hinaus wird unter anderem die Firmvorbereitung ein größerer Einzelschwerpunkt sein.

Wo möchten Sie die Schwerpunkte Ihrer Arbeit setzen? Gibt es etwas, das Ihnen besonders am Herzen liegt?

Scheckel: Aus meinen bisherigen Erfahrungen sehe ich in der Einzelseelsorge eine meiner besonderen Stärken. In der Vergangenheit waren es dabei oft eher „kirchenferne“ Menschen, oft Jugendliche, vom Studenten bis zum JVA-Häftling, die meine Aufmerksamkeit hatten. Sie waren in Gütersloh eingeladen, „mal eben“ vorbeizuschauen und eine offene Tür bei mir zu finden. Diese Einladung möchte ich gerne auch in Geseke aussprechen. Seelsorge und die Verkündigung der Liebe Gottes geschieht nicht durch Programme, sondern durch Begegnung. Für mich ist der Satz wichtig, den der Gründer meiner Geistlichen Gemeinschaft zu Jugendlichen gesagt hat: „Wir wollen voneinander lernen - ihr von mir und ich von euch.“

Haben Sie sich schon ein Bild vom Pastoralverbund gemacht? Wo liegen Ihrer Ansicht nach die Stärken der Geseker Gemeinden?

Scheckel: Zu den besonderen Stärken in Geseke kann ich im Moment redlicherweise noch nicht viel sagen, dazu kenne ich die Stadt bislang zu wenig. Generell zeichnen sich eher kleinere Städte und Orte durch ein hohes Maß an gesellschaftlichem Engagement aus, nicht nur im kirchlichen Bereich. Das wird in Geseke sicherlich auch der Fall sein.

Sie sind als Jugendseelsorger bei den Maltesern aktiv. Wollen Sie sich auch in der Geseker Ortsgruppe einbringen?

Scheckel: Seit zehn Jahren arbeite ich als Diözesanseelsorger der Malteser-Jugend. Dabei durfte ich die großen Stärken der Malteser kennenlernen. Sie packen an, wo sie gebraucht werden, investieren viel Zeit und sind dabei Teil einer langen Geschichte, die vor 1000 Jahren in Jerusalem begonnen hat. Deswegen freue ich mich, in Geseke eine lebendige Malteser-Gliederung vorzufinden. Im Moment stehen wir vor der Aufgabe, die Malteser-Jugend vor Ort wieder neu aufzustellen. Das ist sicher auch eine besondere Herausforderung, die ich gerne begleiten möchte.

Im März zieht ein junger Mann aus Brasilien zu Ihnen ins Pfarrhaus. Was hat es damit auf sich?

Scheckel: Der angesprochene „junge Mann“ kommt nicht aus Brasilien sondern aus Stuttgart, hat aber in den vergangenen anderthalb Jahren auf einer „Fazenda“ in Brasilien gelebt und gearbeitet. Die Fazenda ist eine Einrichtung für Menschen mit Abhängigkeiten verschiedenster Art und hat mittlerweile auch mehrere Niederlassungen in Deutschland. Da der Gründer der Fazenda aus unserem Erzbistum stammt, gibt es seit jeher eine enge Bindung an Paderborn. Für seine Berufsausbildung und den damit verbundenen Neuanfang möchte er jetzt in unsere Gegend ziehen, die er durch zwei Praktika bereits kennt. Dabei wird er dann für die Anfangszeit bei mir wohnen, was in dieser Phase zum einen eine finanzielle Frage ist, aber auch den Neustart erleichtern kann. - diet

Quelle: Geseker Zeitung

- Zurück -

Home

 

Impressum und Datenschutz | www.geseke-news.de