Aktuelles Termine Infos Gottesdienste Wallfahrten Gremien Renovierung Stiftsbauhütte Trauer Musik Kontakt





 
 


www.stiftskirche-geseke.de

Papst Franziskus veröffentlicht Apostolisches Schreiben
„Evangelii gaudium“ - „Freude des Evangeliums“

Geseke, 26.11.2013.  Zum Abschluss des "Jahr des Glaubens" hat Papst Franziskus das Apostolische Schreiben "Evangeli gaudium" am heutigen Dienstag veröffentlicht. In seinem ersten apostolischen Schreiben hat er zu Reformen und einer Dezentralisierung der katholischen Kirche aufgerufen. Der 185 Seiten lange Text mit dem Titel "Evangeli Gaudium" ("Freude des Evangeliums") bezieht sich unter anderem auf die XIII. Ordentliche Generalversammlung der Bischofssynode "Die neue Evangelisierung für die Weitergabe des christlichen Lebens" vom 7. bis zum 28. Oktober 2012. Darin fordert er die Kirche auf, "neue Wege" und "kreative Methoden" zu wählen. Er zeigt Perspektiven für den Weg der Kirche in die Zukunft und ermutigt sie und jeden einzelnen Christen, den Glauben zu erneuern. Papst Franziskus bringt auch eine Reform seines Amtes ins Gespräch.

Der Papst kritisiert die "virtuelle Tyrannei, die einseitig und unerbittlich ihre Gesetze und ihre Regeln aufzwingt" und ruft gleichzeitig die Kirche, aber auch die Mächtigen der Welt auf, gegen Armut und Ungleichheit zu kämpfen. Papst Franziskus meint es damit ernst. Er baut die Kirche in Rom um. Papst Franziskus verdeutlicht durch sein erstes Apostolisches Schreiben, dass er zurück zu den Menschen will und die Gläubigen mit einbinden will. In seinem Dokument fordert er sie zur Mitsprache auf. Das Oberhaupt der katholischen Kirche möchte beispielsweise durch die Fragebögen zur Ehe und Famile, die er über die Bischöfe in die Gemeinden hineintragen lässt, wissen wie die Menschen leben und denken. Dadurch will er sie mitnehmen auf seinem Weg in eine runderneuerte Kirche. Von den Gläubigen verlangt dieses aber ein großes Engagement und Einmischung in die Gemeindearbeit. Mit einem oder zwei Gottesdienstbesuchen pro Jahr zu Weihnachten oder Ostern ist es dann nicht mehr getan.

Man darf gespannt sein, welche Wirkung die Botschaft aus Rom gerade in Deutschland entfaltet.

Hinweise:
Das Apostolische Schreiben in deutscher Sprache finden Sie im Wortlaut auf der Internetseite des Vatikan oder hier zum Download. In Kürze wird die Enzyklika auch in der Broschürenreihe des Sekretariats der Deutschen Bischofskonferenz als „Verlautbarungen des Apostolischen Stuhls Nr. 194“ erscheinen.

Quelle: Stiftskirche Geseke / Benedikt Laame

- Zurück -

Home

 

Impressum und Datenschutz | www.geseke-news.de