Aktuelles Termine Infos Gottesdienste Wallfahrten Gremien Renovierung Stiftsbauhütte Trauer Musik Kontakt





 
 


www.stiftskirche-geseke.de

"Jeder Mensch ist etwas Kostbares"
Erzbischof Marx besuchte St.-Sebastianus-Schützenfest. Höhepunkt war ein Pontifikalamt in der Stiftskirche

Geseke, 06. Juli 2009. „Es ist wieder schön, in der Heimat Schützenfest zu feiern“, sagte Professor Dr. Reinhard Marx, Erzbischof von München und Freising, in der Pfarrkirche St. Cyriakus. Das Schützenfest der Sankt-Sebastianus-Schützenbruderschaft war für den Ehrenbürger von Geseke der willkommene Anlass, seiner Geburtsstadt einen Besuch abzustatten und außerdem in der Stiftskirche ein Pontifikalamt zu halten. Den Gottesdienst in St. Cyriakus feierte der Geistliche unter anderem gemeinsam mit seiner Familie. Marx´ Bruder Werner trug die beiden Lesungen vor, zwei Neffen assistierten dem Bischof als Messdiener. Für den Erzbischof ein Moment, in dem sich Privates und Berufliches ausgezeichnet miteinander verbinden ließen.
In seiner Predigt schaute er weit über den Tellerrand des Privaten hinaus. „Wir müssen zur Quelle zurückschauen und auf das Wort Gottes blicken“, betonte Prof. Dr. Reinhard Marx. Die Kirche müsse sich wieder auf die Grundlagen des Glaubens besinnen und diese Grundlagen in den Mittelpunkt stellen, forderte er. „Für Gott ist jeder einzelne Mensch etwas Kostbares. Gott richtet den gefallenen Menschen wieder auf. Steht auf! Das ist doch die positive, ermutigende Grundaussage“, erklärte Marx und hob hervor, dass es Gott darum gehe, das Leben zu stärken und den Menschen Mut zu machen.
Seine Predigt hielt der Erzbischof frei. Die Sätze untermalte er bedacht mit seinen Armbewegungen. Eindringlich war seine Stimme. Vielen Besuchern des Pontifikalamts ist wohl diese Predigt unter die Haut gegangen.

Quelle/Verfasser: Geseker Zeitung / Meschede

- zurück -

Home

 

Impressum und Datenschutz | www.geseke-news.de