Aktuelles Termine Infos Gottesdienste Wallfahrten Gremien Renovierung Stiftsbauhütte Trauer Musik Kontakt





 
 


www.stiftskirche-geseke.de

Erzbischof Marx ist Ehrendoktor
NRW-Ministerpräsident Rüttgers gratulierte zur Auszeichnung der Hochschule Vallendar

Geseke, 23. Januar 2009. Der aus Geseker stammende Erzbischof von München und Freising, Professor Dr. Reinhard Marx, ist seit gestern Ehrendoktor der Hochschule Vallendar (wir berichteten).
NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) hat dem Erzbischof für dessen gesellschaftliches Engagement gedankt und sich zur christlichen Soziallehre als Grundlage unseres Staates bekannt. „Sie sind ein herausragender Theologe, ein Wissenschaftler. Aber Sie sind ein Theologe der Praxis. Sie sind ein Christ des Wortes und der Tat“, sagte Rüttgers gestern anlässlich der Verleihung der Ehrendoktorwürde der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (in der Nähe von Koblenz gelegen) an den Geseker.
„Ihr Handeln gibt den Menschen Hoffnung und Mut. Genau deshalb bin ich hier: Um Ihnen zu danken. Und um Sie zu ermutigen: Machen Sie weiter!“, erklärte Rüttgers in seiner Laudatio: „Sie bringen immer wieder ins Bewusstsein, dass das Potenzial der Sozialen Marktwirtschaft noch lange nicht ausgeschöpft ist. Und dass die inneren Wahrheiten der christlichen Soziallehre Bestand haben.“ Der CDU-Politiker erinnerte an die Gründergeneration der Bundesrepublik: „Ihr Kapital war die Soziale Marktwirtschaft, die gegründet war in der Ablehnung eines freibeuterischen Kapitalismus, in der Ablehnung eines menschenverachtenden Sozialismus, und die gegründet war auf den Fundamenten der Christlichen Soziallehre.“ Die Gesellschaft, die die Soziallehre vorzeichne, sei eine Gesellschaft, für die Wirtschaft mehr sei als Geld.
Auch die Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar würdigte in ihrer Ehrenpromotionsurkunde „die hohen Verdienste von Erzbischof Reinhard Marx auf dem Felde der Sozialethik und der Christlichen Gesellschaftslehre“.
Die Hochschule ehre in Marx einen Bischof mit sozialem Profil. „Er engagiert sich für Arbeitslose und Menschen am Rand der Gesellschaft. So wird die Kirche als eine caritative und solidarische Gemeinschaft erfahren.“ Zudem zeichne die Hochschule Marx dafür aus, dass er als damaliger Bischof von Trier die Erweiterung um eine pflegewissenschaftliche Fakultät und damit die unmittelbar bevorstehende Anerkennung als Katholische Hochschule ermöglicht habe.

Quelle/Verfasser: Geseker Zeitung

- zurück -

Home

 

Impressum und Datenschutz | www.geseke-news.de