Aktuelles Termine Informationen Gottesdienste Wallfahrten Gremien Renovierung Stiftsbauhütte Trauerfall Kontakt





Kunst im Stift
 


www.stiftskirche-geseke.de

Erinnerung an die Belagerung der Stadt Geseke
Wieder gute Beteiligung an Lobetagsprozession. Großer Frühschoppen schloss sich an.

Geseke, 07. Mai 2006. Immer am dritten Sonntag nach Ostern wird in Geseke das Lobetagsfest gefeiert. Mit einem festlichen Hochamt in der Stiftskirche St. Cyriakus und großer Prozession über die Wälle der Stadt, begleitet von Kommunionkindern, Nordhofe der St. Sebastianus Schützenbruderschaft, Bürgerschützenverein, Stadtvertreter und zahlreichen Gläubigen, wurde heute der Lobetag in Geseke gefeiert.

Der Lobetag gilt als Dank und Zeichen dafür, dass die Hellwegstadt die Belagerung durch den Herzog von Braunschweig, genannt der "tolle Christian", während des Dreißigjährigen Krieges überwunden hat. Der heute Sonntag steht ebenfalls im Zeichen des Weltgebetstags für geistliche Berufe.

So wurde in der Stiftskirche ein Gebet um geistliche Berufe des Erzbischofs Hans-Josef Becker gebetet.

In seiner Predigt am Lüdischen Tor ging Pfarrer Gerald Haringhaus auf das Leitthema des Weltgebetstags ein, das lautet: "Berufung im Geheimnis der Kirche".

Was bedeutet das? "Die Kirchen brauchen in der heutigen Zeit mehr Arbeiter im Weinberg, als je zuvor", betonte Pfarrer Haringhaus. Auch der Lobetag sei ein Angebot, Gott wieder in unser Leben zu holen und auf ihn zu vertrauen. Weiterhin ging er in  seiner Predigt darauf ein, dass die Kirchen am Hellweg von großer Bedeutung sind. "Nach Schätzungen besuchen mehr als 10.000 Gläubige im Jahr die Stiftskirche St. Cyriakus", so Haringhaus.

Anschließend nahmen zahlreiche Gläubige am großen Frühschoppen im Innenhof der Stiftskirche teil. Auch in diesem Jahr bot die Stiftsbauhütte wieder eine Kirchturmbesichtigung an.

Der Erlös des Frühschoppens kommt für die Renovierung der Stiftskirche zugute.

Quelle: Stiftskirche Geseke

- Zurück -

Home

 

Impressum und Datenschutz | www.geseke-news.de