Aktuelles Termine Informationen Gottesdienste Wallfahrten Gremien Renovierung Stiftsbauhütte Trauerfall Kontakt





Kunst im Stift
 


www.stiftskirche-geseke.de

Benefizkonzert war krönender freiTag - Abschluss
Heimat und Klassik, Jazz und Pop überzeugten Publikum. Erlös geht an die Stiftsbauhütte und Kirchbauverein St. Petri

Geseke, 27. März 2006. Für den guten Zweck kamen Gesekes Musiktreibende zusammen: Die Big Band, die Bläserklasse der Musikschule, das Mandolinenorchester, das Akkordeonorchester Philakkordia 88 sowie der Shanty Chor „Steife Brise“. Das gemeinsame Gala-Benefizkonzert in der Aula des Gymnasiums bildete den krönenden Abschluss des Geseker freiTags. Der Erlös wird dem Kirchbauverein St. Petri und der Stiftsbauhütte für die Kirchenrenovierungen zugute kommen. Durch den musikalischen Abend führten Manuela Nolte und Hans Volmer, Stadtkapellen-Leiter und Vorsitzender des Stadtmusikbundes.
Der Auftakt war volkstümlich und klassisch: Das Mandolinenorchester spielte die Landstreicher-Suite, das Akkordeonorchester erinnerte mit „Memory“ an das Musical „Cats“ und der Shanty-Chor sang von „Liedern so schön wie der Norden“. Die Big Band und die Bläserklasse gestalteten die zweite Hälfte des Abends. Dass dabei improvisiert werden musste, fiel den Besuchern nicht auf. Hans Volmer übernahm ausnahmsweise auch die Leitung der Big Band für den verhinderten Thomas Seidel; Christoph Degener aus Langeneicke ersetzte den krank gewordenen Schlagzeuger. Die Harmonie stimmte. Hin- und mitreißend waren die Bearbeitungen der Jazz-Kompositionen, immer wieder gab es Zwischenapplaus für Saxophon- und Trompetensoli. Gemeinsam spielten Bläserklasse und Big Band „I will follow him“ aus Sister Act, die „Bohemian Rhapsody“ von Queen und zum Finale: noch mal Queen mit „We will rock you“ und tosender Unterstützung aus dem Publikum.
Ein gelungenes Konzert und ein gelungener Abschluss des Geseker freiTags – bis auf ein Manko: die Resonanz. Die Veranstalter hatten wohl mit mehr Gästen gerechnet; viele Reihen blieben leer. Doch nach so einem Mammut-Programm den ganzen Tag über und weiteren parallelen Veranstaltungen am Abend ist dies sicherlich verständlich.

 

Quelle: Geseker Zeitung

- Zurück -

Home

 

Impressum und Datenschutz | www.geseke-news.de