Aktuelles Termine Informationen Gottesdienste Wallfahrten Gremien Renovierung Stiftsbauhütte Trauerfall Kontakt





Kunst im Stift
 


www.stiftskirche-geseke.de

Gelungener Mix zum Geseker freiTag
Kulturelles und Kulinarisches ergänzen sich. Heimische Geschäftswelt hält wieder Attraktionen bereit.

Stellten das Programm vor: Hubertus Kersting, Hans Schuster und Peter Plonka (v.l.). Foto: TommkeGeseke, 03. März 2006. Ein wahres Feuerwerk an Programmhighlights bietet der Geseker freiTag, der in diesem Jahr am 24. März, inzwischen zum vierten Mal, stattfindet. Kulturelles, Kulinarisches sowie eine Vielzahl von Aktionen der Geschäftswelt halten sich dabei die Waage. Vorgestellt wurde das Programm jetzt vom Vorsitzenden des Geseker Verkehrsvereins, Hans Schuster, sowie Peter Plonka, der in erster Linie für den kulturellen Teil verantwortlich zeichnet.
Dabei gilt ein besonderer Dank dem Verein für Heimatkunde, dem Städtischen Kulturverein sowie den beteiligten Musikvereinen.
Das kulturelle Programm beginnt um 14 Uhr mit der Eröffnung einer Ausstellung im Foyer der Volksbank. Ausgestellt werden dabei Bilder der Künstler Karl Beck, Heinrich Goeke, Hubert Gröne, Benno Lipsmeier und Richard Soose. Musikalisch begleitet wird die Vernissage durch die Flötengruppe Happy Pipes unter der Leitung von Larissa Ott.
Um 15 Uhr stellt die Geseker Autorin Anna Lenze den 4. Band von „Ännchens zauberhaften Geschichten“ im Trauzimmer im Rathaus vor.
Eine weitere Ausstellung mit einer repräsentativen Auswahl von Kunstwerken von 15 in Geseke geborenen Künstlern findet um 15.45 Uhr im Foyer der Sparkasse statt. Beide Kunstausstellungen sind vom 24. März bis zum 13. April, jeweils zu den Öffnungszeiten der Geldinstitute zu sehen.
Die Würdigung des großen Geseker Architekten und Erfinders Ludwig Schupmann nimmt der Ehrenvorsitzende des Geseker Vereins für Heimatkunde, Dipl. Ing. Edgar Lüüs um 16.30 Uhr im Heimatmuseum vor.
Freunde mittelalterlicher spanischer Marinelieder und weltlicher Lieder aus dem Barock können die Gruppe Firlefey, die in der barocken Kirche Johannes Baptist aufspielt, erleben. Gleichzeitig kann die Kirche eine halbe Stunde vor und eine Stunde nach dem Konzert besichtigt werden„Jugend musiziert“ heißt es um 17.45 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses. Unter der Gesamtleitung von Kumiko Watzinger gibt es Darbietungen von der Klassik, über das Musical bis hin zum Jazz.
Bei Wein und Kerzenschein wird Kunst- und Deutschlehrer Heribert Knapp um 19 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses das bewegte Leben von Else Lasker-Schüler, die einige Zeit in Geseke verbrachte, beleuchten.
Um 20 Uhr gibt es dann eine Benefizgala heimischer Musikvereine in der Aula des Gymnasiums. Vor dem Konzert wird die Stiftsbauhütte einige Highlights von „VerKlanglicht“ noch einmal Revue passieren lassen. Bereits ab 19.15 Uhr ist ein Büfett geöffnet, das Stiftsbauhütte und Kirchbauverein St. Petri gemeinsam organisieren. Der Reinerlös dieser Veranstaltung geht an beide Kirchbauvereine. Karten dazu gibt es im Reisebüro Schuster, in der Sparkasse und in der Volksbank.
In diesem Jahr findet die kulinarische Weinprobe im ehemaligen Adelshof Haus Thoholte statt. Dazu kommt die badische Weinprinzessin Carolina Matzat und präsentiert und kommentiert Bodenseeweine des Winzervereins Hagnau. Dazu gibt es Fisch, Fleisch und Käse. Hierist allerdings nur Platz für eine begrenzte Teilnehmerzahl von 50 Personen. Karten sind bis 20. März im Reisebüro Schuster erhältlich.
Weiter gibt es eine „offene Weinprobe“ sowie einen kleinen Imbiss von 15.30 Uhr bis 19 Uhr im Pfarrsaal St. Petri. Um 19.30 Uhr beginnt schließlich noch ein Flamenco-Abend im Restaurant Casa Blanca.
Doch neben dem kulturellen Programm hält natürlich auch die heimische Geschäftswelt wieder einiges für die Kunden bereit. So gibt es in vielen Betrieben Kostproben zu Minipreisen oder kleine Geschenke, wobei auch gleichzeitig in Ruhe eingekauft werden kann. Selbst Betriebe aus den Gewerbegebieten wollen in die Innenstadt kommen, um ihre Produkte vorzustellen. Insgesamt beteiligen sich über 50 Firmen, u. a. auch die Geseker Zeitung mit Aktionen zum vierten Geseker freiTag.
Verbunden ist der Tag auch mit einem Gewinnspiel, wobei es gilt, die richtige Anzahl gelber Punkte herauszufinden.
Dazu wurden drei Geschenkgutscheine des Verkehrsvereins in Höhe von 250, 150 und 100 Euro ausgelobt.
Bereichert werden die Innenstadtaktionen noch durch den Auftritt von heimischen Musikkapellen und Straßenkünstler.

 

Quelle: Geseker Zeitung

- Zurück -

Home

 

Impressum und Datenschutz | www.geseke-news.de