Aktuelles Termine Informationen Gottesdienste Wallfahrten Gremien Renovierung Stiftsbauhütte Trauerfall Kontakt





 


www.stiftskirche-geseke.de

dacapo bot letztes Konzert
Musik- und Rockformation kann das Publikum noch einmal begeistern. Anspruchsvolles Programm gelobt. Weite Anreisen

Ihr endgültig letztes Konzert gab jetzt die Musik- und Theaterformation dacapo.GESEKE
Eine gut aufgelegte Fangemeinde fand sich zum (...ersten und letzten) Revival-Konzert der Theater- und Rockformation dacapo ein, um noch einmal in den Genuss der 1995 aufgelösten Gruppe zu kommen. Dabei überzeugten die neun Musiker auf der Bühne mit ihrer Mischung aus neuen Geistlichen Liedern, moderner Liebeslyrik und auch Gesellschaftskritik.

Beim Konzert spielte sich ein Großteil der alten Formation in die Herzen der Zuhörer. Elmar Marx, Andrea Marx-Kleine, Susanne Wellemeyer, Paul Mandelkow (alle Gesang), Vera Kampmann (Querflöte), Daniel Ligges (Keyboard, Gesang und Saxophon), Michael Kleffmüller (Schlagzeug), Timo Sprenger (Bassgitarre) und Eike Schultz (Gitarre) präsentierten Lieder und Texte, die von Klaus Kayser, Christian Naton, Elmar Marx und Cornelius Heine stammen.

Unterstützt wurde das Programm durch eine große Leinwand, an die Bilder passend zu den Liedtexten projiziert wurden. So sah man Mahatma Gandhi und Martin Luther King bei dem geistlichen Lied "Friede fängt bei Dir an, heute, nicht irgendwann, egal ob groß oder auch klein, Friede soll mit Dir sein". Auf frenetischen Applaus folgte der Rap "Lobe den Herren". Ernstere Töne schlug die Gruppe mit den Liedern an, wie "Bosnien": darin heißt es "Vater, Mutter, Schwester rufen ihren Sohn, Vater, Mutter, Schwester begraben ihren Sohn" . Mit einer Filmsequenz führte die Band in das nächste Thema "Sexueller Missbrauch" ein. Auch Kindsein wurde thematisiert in dem Lied "Kleiner Tänzer". Langsame melodische Liebeslieder spielte dacapo mit "Halt mich" und "Unter die Haut". In "So bauen tausend Hände" plädierte dacapo für Verantwortungsbewusstsein... Elmar Marx als Moderator ließ es sich nicht nehmen, dem Publikum von Meilensteinen der Bandgeschichte zu erzählen (wir berichteten). Dass dacapo nicht nur Fans in Geseke hat(te), bewies die Tatsache, dass unter den rund 200 Zuhörer Gäste waren, die eigens aus Lübeck, Frankfurt und Co. anreisten. Nach vier Zugaben verabschiedete sich dacapo mit einer Party endgültig . Der Erlös des Abends kommt der Renovierung der Stifts- und Stadtkirche zugute.

- Zurück -

Home

 

Impressum und Datenschutz | www.geseke-news.de